PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Lexikon

Lexikon

Was ist das?

Die Bedeutung vieler Begriffe und Abkürzungen aus dem Umweltrecht sind auf den ersten Blick nicht selbsterklärend. Im Lexikon finden Sie deshalb eine kurze Erläuterung der Begriffe und Abkürzungen, die in diesem Online-Angebot verwendet werden. Sie können sich so schnell und unkompliziert einen ersten Eindruck verschaffen, welche Bedeutung sich hinter diesen Begriffen verbirgt.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Freistellungsverordnung

Genehmigungsfrei sind gemäß Anhang zu § 1 FreistVO:

  • Abscheideanlagen für Fette
  • Abscheideanlagen für Leichtflüssigkeiten einschließlich eines Koaleszenzabscheiders
  • Schlammfänge, sofern sie nicht Vorstufe zu einer unmittelbar nachgeschalteten genehmigungspflichtigen Abwasserbehandlungsanlage sind
  • Stärkeabscheider
  • Neutralisationsanlagen für die Behandlung von Kondenswasser aus Brennwertkesseln bis zu 100 kW Nennwärmeleistung
  • Neutralisationsanlagen für die Behandlung von Kondenswasser aus Brennwertkesseln bis zu 100 kW Nennwärmeleistung
  • Anlagen zur Behandlung von Abwasser aus Chemischreinigungen
  • Siebe und Rechen, soweit sie nicht Bestandteil einer genehmigungspflichtigen Abwasserbehandlungsanlage sind
  • Anlagen zur Behandlung von Abwasser aus der Fassadenreinigung


Mindestanforderungen an den Antrag sind:

  • Anschrift, Art und Zweck der beabsichtigten Baumaßnahme (Antragsformblätter erhalten Sie bei der Unteren Wasserbehörde)
  • Angaben zu Herkunft und Anfall des zu behandelnden Abwasserstroms
  • Angaben zur Abwasserbehandlungsanlage
  • Angaben über die Hilfs- und Betriebsmittel
  • Angaben zur Bedienung der Anlage
  • Baukosten der Abwasserbehandlungsanlage
  • Übersichtsplan, Lageplan, Katasterplan
  • Entwässerungsplan mit Verlauf der Entwässerungsleitungen, Armaturen, Pumpen, Sperren, Sammelbecken, Abscheider etc.
Alternativen: FreistVO