PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Prinzipien

Allgemeines Umweltrecht

Prinzipien des Umweltrechts

Das Umweltrecht folgt bestimmten umweltpolitischen Prinzipien

  • Verursacherprinzip:
    meint die Verantwortlichkeit des Verursachers für Gefahrenvermeidung und Schadensbeseitigung und die dadurch entstandenen Kosten.
    Zum Beispiel: 7 Abs.2 KrWG: Erzeuger oder Besitzer von Abfällen sind dafür verantwortlich, dass diese ordnungsgemäß verwertet werden und Verwertung Vorrang vor Beseitigung hat.


  • Kooperationsprinzip:
    Zusammenarbeit von Verwaltung, Unternehmen, Bürgern sowie Wirtschafts- und Umweltverbänden.


  • Vorsorgeprinzip:
    präventiver Schutz des Menschen und der Umwelt vor Gefahren und Risiken. Das VorsorgeprinzipVorsorgeprinzip
    Das Vorsorgeprinzip ist ein wesentlicher Grundsatz der aktuellen Umweltpolitik, nach dem Umweltbelastungen bzw. -schäden im Voraus vermieden oder weitestgehend verringert werden sollen. Es ist damit eine Risiko- bzw. Gefahrenvorsorge. Eine einheitliche Definition dieses Begriffes existiert nicht. Das Vorsorgeprinzip zielt darauf ab, trotz fehlender Gewissheit bzgl. Art und Ausmaß von möglichen Schäden vorbeugend zu handeln, um diese Schäden von vorn herein zu vermeiden.
    ist ein wesentlicher Grundsatz der aktuellen Umweltpolitik, nach dem Umweltbelastungen bzw. -schäden im Voraus vermieden oder weitestgehend verringert werden sollen. Es ist damit eine Risiko- bzw. Gefahrenvorsorge. Eine einheitliche Definition dieses Begriffes existiert nicht. Das VorsorgeprinzipVorsorgeprinzip
    Das Vorsorgeprinzip ist ein wesentlicher Grundsatz der aktuellen Umweltpolitik, nach dem Umweltbelastungen bzw. -schäden im Voraus vermieden oder weitestgehend verringert werden sollen. Es ist damit eine Risiko- bzw. Gefahrenvorsorge. Eine einheitliche Definition dieses Begriffes existiert nicht. Das Vorsorgeprinzip zielt darauf ab, trotz fehlender Gewissheit bzgl. Art und Ausmaß von möglichen Schäden vorbeugend zu handeln, um diese Schäden von vorn herein zu vermeiden.
    zielt darauf ab, trotz fehlender Gewissheit bzgl. Art und Ausmaß von möglichen Schäden vorbeugend zu handeln, um diese Schäden von vorn herein zu vermeiden.