PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Klassifizierung von Gefahrgütern

Gefahrgut

Klassifizierung von Gefahrgütern

Die unterschiedlichen Gefahrgüter werden in neun Gefahrgutklassen eingeteilt. Stoffe mit ähnlichen gefährlichen Eigenschaften werden in einer Gefahrgutklasse zusammengefasst.

  • Klasse 1    

    Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff (z.B. Sprengstoffe)

  • Klasse 2    

    Gase (Schweiß- und technische Gase, z.B. Sauerstoff, Spraydosen, Gaskartuschen)

  • Klasse 3   

    Entzündbare flüssige Stoffe (z.B. Lösemittel oder Reiniger)

  • Klasse 4.1    

    Entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe und desensibilisierte explosive Stoffe (z.B. feste Stoffe, mit brennbaren Flüssigkeiten getränkt, wie ölgetränkte Bindemittel)

  • Klasse 4.2
    Selbstentzündliche Stoffe (z.B. Kohlenstäube, verunreinigte Putzlappen)

  • Klasse 4.3

    Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln (z.B. Natriumverbindungen)

  • Klasse 5.1

    Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe (z.B. Magnesiumnitrat, Aluminiumnitrat)

  • Klasse 5.2

    Organische Peroxide

  • Klasse 6.1    

    Giftige Stoffe (z.B. Tetrachlorethylen, Desinfektionsmittel, Phenole)

  • Klasse 6.2

    Ansteckungsgefährliche Stoffe (z.B. Viren, Krankenhausabfälle)

  • Klasse 7    

    Radioaktiver Stoff in Versandstücken unterschiedlicher Kategorien

  • Klasse 8    

    Ätzender Stoff (z.B. Säuren, Laugen)

  • Klasse 9    

    Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände
    alle Stoffe und Gegenstände, die während der Beförderung eine Gefahr darstellen, die nicht unter einer der vorgenannten Klassen fallen (z.B. Asbest, PCB).



Dass es sich bei einem Stoff um GefahrgutGefahrgut
Die Definition zu Gefahrgut findet sich im Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter. Es handelt sich um Stoffe und Gegenstände, von denen aufgrund ihrer Natur, ihrer Eigenschaften oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren ausgehen können.
handelt, erkennt man an der Beschriftung mit einer UN-Nummer, Hinweisen aus dem SicherheitsdatenblattSicherheitsdatenblatt
Fordern Sie von allen Lieferanten bzw. Herstellern die entsprechenden Sicherheitsdatenblätter aller im Betrieb verwendeten Gefahrstoffe an. Im Sicherheitsdatenblatt finden Sie u.a. Angaben zu Gefährlichkeitsmerkmalen, zur Lagerung, zur Brennfähigkeit, zur erster Hilfe und zur Abfallentsorgung. Der Hersteller bzw. Importeur trägt die Verantwortung dafür, dass das Sicherheitsdatenblatt durch eine fachkundige Person erstellt, fachlich richtig sowie vollständig ausgefüllt und aktuell ist.
, den Entsorgungsbelegen und den gefahrgutrechtlichen Kennzeichnungen. Im Zweifel sollten Sie bei bevorstehender Entsorgung gefährlicher Abfälle mit (mehreren) Entsorgern und einem Gefahrgutbeauftragten sprechen.


Beispiele von Gefahrgutsymbolen

nicht entzündbare Gase

entzündbare Gase

ätzende Stoffe

entzündend wirkende Stoffe

entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe und desensibilisierte explosive Stoffe