PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Verantwortlichkeit bei Gefahrgütern

Gefahrgut

Wer ist verantwortlich?

Alle an der Beförderung gefährlicher Güter Beteiligten haben nach Art und Ausmaß der vorhersehbaren Gefahren erforderliche Vorkehrungen zu treffen, um Schadensfälle zu verhindern.

Die wichtigsten Beteiligten nach dem Gefahrgutrecht (§§ 17-29 GGVSEB) sind:

  • der Absender
    Das Unternehmen, das selbst oder für einen Dritten gefährliche Güter versendet.

  • der Beförderer
    Das Unternehmen, das die Beförderung durchführt.

  • der Empfänger
    Das Unternehmen, welches die gefährlichen Güter bei der Ankunft übernimmt.

  • der Verlader
    Das Unternehmen, das die gefährlichen Güter in ein Fahrzeug oder einen Großcontainer verlädt.

  • der Verpacker
    Das Unternehmen, das die gefährlichen Güter in Verpackungen, einschließlich Großverpackungen und Großmittel (IBC) einfüllt und gegebenenfalls die Versandstücke zur Beförderung vorbereitet.

  • der Befüller
    Wer als unmittelbarer Besitzer das GefahrgutGefahrgut
    Die Definition zu Gefahrgut findet sich im Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter. Es handelt sich um Stoffe und Gegenstände, von denen aufgrund ihrer Natur, ihrer Eigenschaften oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren ausgehen können.
    in Tanks, MEGC, Tankcontainer oder ortsbewegliche Tanks, oder in ein Fahrzeug, einen Wagen, einen Container Güter in loser Schüttung einfüllt.

  • der Entlader
    Entlader ist, wer das GefahrgutGefahrgut
    Die Definition zu Gefahrgut findet sich im Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter. Es handelt sich um Stoffe und Gegenstände, von denen aufgrund ihrer Natur, ihrer Eigenschaften oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren ausgehen können.
    vom Transportmittel ablädt und wer die Entleerung des Tankers oder Tankfahrzeugs vornimmt. Der Entlader muss kontrollieren, dass die richtigen Güter ausgeladen werden, in dem er die Inhalte des Beförderungspapiers mit Informationen auf den Gefahrgutverpackungen abgleicht. Weiter muss er auch prüfen, ob eine Gefahr bei der Entladung durch Beschädigungen an den Versandstücken besteht.


Den einzelnen Beteiligten werden unterschiedliche Pflichten auferlegt [mehr …].


Im Unternehmen selbst gibt es für den Bereich Gefahrgut verschiedene Verantwortliche:

  • der Gefahrgutbeauftragte
    Der Gefahrgutbeauftragte wird unter der Verantwortung des Unternehmers tätig und sorgt dafür, dass im Betrieb geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Gefahrgutvorschriften ergriffen werden. Er hat Aufzeichnungen über seine Überwachungstätigkeit zu führen, Jahresberichte und Berichte über Unfälle zu erstellen, und er kann die beauftragten und sonstigen Personen entsprechend ihrer Aufgaben schulen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist das Unternehmen verpflichtet, einen Gefahrgutbeauftragten zu bestellen [mehr …].

  • die beauftragte Person
    Personen, die im Auftrag des Unternehmens in eigener Verantwortung dessen Pflichten nach den Gefahrgutvorschriften zu erfüllen haben.

  • sonstige verantwortliche Personen
    Personen, denen nach den Gefahrgutvorschriften unmittelbar Aufgaben zur eigenverantwortlichen Erledigung übertragen sind (z.B. Fahrzeugführer, Gabelstaplerfahrer, Person im Versand, die das GefahrgutGefahrgut
    Die Definition zu Gefahrgut findet sich im Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter. Es handelt sich um Stoffe und Gegenstände, von denen aufgrund ihrer Natur, ihrer Eigenschaften oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren ausgehen können.
    verpackt und/oder kennzeichnet). Sie haben dabei die maßgeblichen Vorschriften des Gefahrgutrechts einzuhalten und müssen daher entsprechend geschult sein.