PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Informationen und Hinweise

Anlage mit wassergefährdenden Stoffen

Informationen und Hinweise

Überprüfen Sie,

  • ob Sie bestehende Anlagen verkleinern oder splitten können. Teileinheiten, die über den Stofffluss zusammenhängen, gelten als eine Anlage, wenn bei einer Leckage an der ungünstigsten Stelle alle Einheiten leer laufen.

Überprüfen Sie,

  • den Einsatz von Zusätzen, z.B. in Spülbädern. Zusätze mit einer hohen Wassergefährdungsklasse erhöhen insgesamt die gesetzlichen Anforderungen (z.B. an den Boden für die ganze Anlage, die Lagerung etc.). Lässt sich der Stoff durch einen weniger gefährlichen ersetzen?

 

Prüfung:

    • ausreichende Dimensionierung der Anlage
    • Dichtheit der Anlage (z.B. Auffangwanne für Tropfverluste)
    • infrastrukturelle Maßnahme (z.B. Alarm- und Maßnahmepläne, Betriebsrundgänge, Prüfprogramme)
    • wiederkehrende Prüfpflicht