PIUS – Recht leicht gemacht
EFA – Effizienz Agentur NRW
Informationen und Hinweise

Kompressor

Informationen und Hinweise

Um Energiekosten zu senken, gilt es Kompressoren sicher und wirtschaftlich zu betreiben. Je nach Anwendung und Betriebsgröße können Druckluftsysteme sehr komplex sein. Mangelnde Transparenz bei den tatsächlich benötigten Energieverbräuchen führt häufig dazu, dass einer fachgerechten Wartung und Instandhaltung nicht mehr genügend Aufmerksamkeit gewidmet wird. Vor allem Leckagen führen schnell zu unnötig hohem Energieverbrauch, dessen Kosten allerdings in vielen Fällen unbemerkt bleiben und erst in der Gesamtstromrechnung des Unternehmens auftauchen.

Das zeigt auch eine im Auftrag der Europäischen Union durchgeführte Studie, die aufdeckte, dass bei Druckluftanlagen zwischen 5% und 50% Energie eingespart werden könnte.

Die Energieagentur NRW bietet Ihrem Unternehmen Möglichkeiten, Einsparpotenziale für Sie kostengünstig aufzudecken.

Nicht vergessen werden dürfen die Anforderungen aus der BetrSichV. Die BetrSichVBetrSichV
Die Betriebssicherheitsverordnung ersetzt in gestraffter Form eine Vielzahl von Verordnungen im Bereich Umgang, Lagerung, Umfüllen brennbarer Flüssigkeiten, Druck und Explosionsschutz. Sie gilt für die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch Arbeitgeber sowie für die Benutzung von Arbeitsmitteln durch Beschäftigte bei der Arbeit. Außerdem gilt die BetrSichV auch für überwachungsbedürftige Anlagen z.B. Lageranlagen mit einem Gesamtrauminhalt von mehr als 10.000 Litern, Dampfkesselanlagen, Druckbehälteranlagen, Füllanlagen, Aufzugsanlagen, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen, Füllstellen mit einer Umschlagkapazität von mehr als 1.000 Litern. Zielsetzung dieser Neuordnung ist unter anderem die Stärkung der Eigenverantwortung der Arbeitgeber.
regelt die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln, die Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes. Der Kompressor unterliegt als Arbeitsmittel der BetrSichVBetrSichV
Die Betriebssicherheitsverordnung ersetzt in gestraffter Form eine Vielzahl von Verordnungen im Bereich Umgang, Lagerung, Umfüllen brennbarer Flüssigkeiten, Druck und Explosionsschutz. Sie gilt für die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch Arbeitgeber sowie für die Benutzung von Arbeitsmitteln durch Beschäftigte bei der Arbeit. Außerdem gilt die BetrSichV auch für überwachungsbedürftige Anlagen z.B. Lageranlagen mit einem Gesamtrauminhalt von mehr als 10.000 Litern, Dampfkesselanlagen, Druckbehälteranlagen, Füllanlagen, Aufzugsanlagen, Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen, Füllstellen mit einer Umschlagkapazität von mehr als 1.000 Litern. Zielsetzung dieser Neuordnung ist unter anderem die Stärkung der Eigenverantwortung der Arbeitgeber.
. Daraus ergeben sich weitere Anforderungen (z.B. Gefährdungsbeurteilung, Prüfpflichten etc.) im Bereich Arbeitssicherheit.

Denken Sie an!

wassergefährdende Stoffe (z.B. das Kompressoröl)

Lärm (Arbeitsschutz, BGV-Lärmgrenzwerte)